Shop

Warenkorb
Erweiterte Suche

Aktuell

Neuerscheinungen

Service

Veranstaltungen
Titelanfrage
Services

L.Werner

Kontakt / Lageplan
Geschichte
AGB / Impressum

L.Werner
Buchhandlung
seit 1878



bis
26.03.2017
Francis Kéré. Radically Simple
Ort: Pinakothek der Moderne Architekturmuseum der TU München    Uhrzeit: Täglich 10:00 - 18:00    

Der in Burkina Faso geborene und in Berlin lebende Architekt Francis Kéré gehört zu den wichtigsten Vertretern einer sozial engagierten Architektur, die in den letzten Jahren zunehmend Aufmerksamkeit erhält. Er arbeitet mit lokal verfügbaren Materialien, nutzt die Mitarbeit der späteren Nutzer für den Planungs- und Konstruktionsprozess und legt großen Wert auf ökologische und soziale Verträglichkeit seiner Entwürfe. Schon mit der Grundschule in seinem Heimatdorf Gando gewann Kéré 2004 den international bedeutenden Aga Khan Award und es folgten zahlreiche weitere Bauten und Preise. Große Bekanntheit in Deutschland erhielt er durch die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Christoph Schlingensief für das Projekt eines Operndorfes in Burkina Faso und im internationalen Kontext nun auch mit dem Mama Sarah Obama Legacy Campus in Kogelo, Kenia. Doch sein Werk reicht inzwischen längst über Afrika hinaus. Kéré erhält gerade in der jüngsten Zeit vermehrt Aufträge in Europa, in Deutschland gewann er in Münster und Mannheim städtebauliche Wettbewerbe. Das Architekturmuseum der TU München wird die erste monographische Präsentation seines bisherigen Werkes zeigen und damit einen der sicher wichtigsten Architekten der Gegenwart umfassend würdigen.

Eine Ausstellung des Architekturmuseums der TU München in der Pinakothek der Moderne.


...zum Buch
06.03.2017
bis
01.04.2017
fearless.munich - Stenger2 Architekten und Partner
Ort: Architekturgalerie München, Eingang über Buchhandlung L.Werner    Uhrzeit: Mo-Fr 9.00-19.00 Sa 9.00-18.00    

Das Architekturbüro Stenger2 Architekten und Partner zeigt den Umbau- und Revitalisierungsprozess des ehemaligen Kraftwerks in München-Obersendling. Nach einer Präsentation des Projekts anlässlich der 15. Internationalen Architekturbiennale in Venedig 2016 wird die Ausstellung jetzt in München vorgestellt - erweitert und ergänzt um weitere bauliche Interventionen in München von Stenger2.
28.03.2017Vortragsreihe: Zeitgenössische sakrale Architektur in Deutschland nach 2000 - Schneider+Schumacher
Ort: Galerie der DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V. Finkenstraße 4 80333 München    Uhrzeit: 19:00    

Schneider+Schumacher: Autobahnkirche Siegerland, Wilnsdorf, 2013
Die dreidimensionale Umsetzung des Kirchen-Piktogramms präsentiert sich sowohl zur Autobahn als auch zum Autohof als stilisierte weiße Silhouette einer traditionellen Dorfkirche. Die Innenkuppel öffnet sich zum Altarbereich, in den nur von oben, durch die beiden Turmspitzen, natürliches Licht einfällt. Das filigrane Holz-Gewölbe zeigt sich ähnlich einer feingliedrigen Kreuzrippen-Struktur.

Um Anmeldung zu den einzelnen Vorträgen wird unter info@dg-galerie.de gebeten.

In Kooperation mit dem BDA Bayern und dem Lehrstuhl für Raumkunst und Lichtgestaltung an der Fakultät für Architektur der Technischen Universität München präsentiert die Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst die Vortragsreihe 12 + 12 zu ausgewählten Sakralbauten in Deutschland seit 2000. Der Titel 12 + 12 weist auf das inhaltliche Konzept der Vortragsreihe: In den kommenden zwölf Monaten stellen zwölf Architekten jeweils ein realisiertes Projekt aus dem Sakralbau wie auch ein weiteres Bauwerk von der Antike bis zur Gegenwart vor, das für ihre Arbeitsweise richtungsweisend ist.
31.03.2017
bis
02.04.2017
17. Architekturfilmtage: Seltsame Häuser und ihre Bewohner
Ort: Filmmuseum München St.-Jakobs-Platz 1 80331 München    

Inhalt:
Wie immer können sich Architektur- und Filmbegeisterte auf ein spannendes, internationales und mit Filmraritäten aufwartendes Programm freuen. Genauer: auf „Seltsame Häuser und ihre Bewohner“. Der Eröffnungsfilm „Where Architects live“ von Francesca Molteni, die übrigens auch anwesend sein wird, gibt z. B. Einblicke in das persönliche Lebens- und Arbeitsumfeld von Shigeru Ban (Tokio), Mario Bellini (Mailand) David Chipperfield (Berlin), Massimiliano & Doriana Fuksas (Paris), Zaha Hadid (London), Marcio Kogan (São Paulo), Daniel Libeskind (New York) und Bijoy Jain (Mumbai). Reflexionen über mannigfaltige Lebensformen: persönliche, intime Erzählungen, Geschichten von Räumen und Objekten, neuen Bildern und versteckten Schlüsseln.
3,00 € für Kammermitglieder/Absolventen
4,00 € für Gäst
05.04.2017
bis
19.05.2017
Ausstellung: Ins Bild setzen 2017 - Architekturfotografie aus Bayern
Ort: Bayerische Architektenkammer HdA Waisenhausstr. 4 80637 München    

Ausstellungseröffnung: Mittwoch, 05.04.2017, 19.00 Uhr
Begrüßung:
Dipl.-Ing. Karlheinz Beer, Architekt,
Stadtplaner, Vizepräsident der Bayerischen Architektenkammer, München
Einführung: Dipl.-Ing. Michael Heinrich, Architekturfotograf, München

Die Reduktion eines dreidimensionalen Gebäudes auf ein zweidimensionales Medium ist besonders schwierig, wenn Zusammenhänge und räumliche Eindrücke fotografisch dargestellt werden sollen. Die Architekturfotografie übernimmt also die Vermittlerrolle zwischen Architektur und Betrachter. Die ausgestellten Projekte sind nicht nur klassische Auftragsarbeiten, sondern vielmehr vermittelnde Objekte, deren Kraft darin liegt, durch den Fotografen entsprechend "ins Bild" gesetzt zu werden. Die ausgestellten Motive wurden von einem Beirat ausgewählt.

Zu sehen sind Werke von Dirk Altenkirch, Edward Beierle und Jutta Goerlich, Tuulikki Jäger und Simon Burko, Wolfgang Dürr, Roland Halbe, Oliver Heinl, Johann Hinrichs, Sascha Kletzsch, Dieter Leistner,
Gerhard Niederhof, Stefan Schumacher sowie Rainer Viertlböck.

Einladungsflyer:
http://www.byak.de/media//Akademie/PDF/Programm_1_17/17201_Karte_insBildsetzen_Ansicht.pdf
07.04.2017
bis
19.05.2017
Make Sense - White Arkitekter
Ort: Architekturgalerie München, Eingang über Buchhandlung L.Werner    Uhrzeit: Mo-Fr 9.00-19.00 Sa 9.00-18.00    

MAKE SENSE, eine Ausstellung von White Arkitekter berichtet von der Architektur des Menschseins. Der Titel dient als Erinnerung sowie als Aufforderung. Beim miteinander kommunizieren ist das „Sinn machen“ erstrebenswert. Es ist allerdings das mindeste, was wir tun sollten, wenn wir neue Lebensräume entwerfen. Skandinavien ist dort, wo Bäume alt werden, Ideen jung sind, Tageslicht reine Magie und die natürliche Umgebung ein Heiligtum ist.
27.04.17here + there: Niall McLaughlin, London NIALL MCLAUGHLIN ARCHITECTS
Ort: Hochschule München, Fakultät für Architektur | Karlstraße 6 | Aula    Uhrzeit: 19:00    

Vortragsreihe im Sommersemester 2017
Hochschule München, Fakultät für Architektur
11.05.17here + there: Claus Anderhalten, Berlin ANDERHALTEN ARCHITEKTEN
Ort: Hochschule München, Fakultät für Architektur | Karlstraße 6 | Aula    Uhrzeit: 19:00    

Vortragsreihe im Sommersemester 2017
Hochschule München, Fakultät für Architektur
26.05.2017
bis
22.06.2017
Ausstellung: Adolf Krischanitz. Das Inventar ist das Ergebnis der Inventur.
Ort: Architekturgalerie in der Türkenstraße 30 /Gartenhaus, 80333 München    

Vernissage am 24.05.2017 um 19:00

Basierend auf den Entwürfen für zahlreiche Gebäude aus den Bereichen Kultur, Wohnen, Gewerbe, Bildung etc. hat Adolf Krischanitz Innenausstattungen entworfen, die sich mit wenigen Ausnahmen jeweils aus den laufenden Bauaufgaben entwickelt haben. Die im Zuge der architektonischen Arbeit entstandenen Interieurs sind in der Regel nicht nur Sessel, Tisch, Liege und Lichtobjekte, sondern sind konstitutiver Teil des räumlichen Aufbaus und der Gestion des integralen architektonischen Raumes. Alles in allem liefert er durch sein Werk einen bemerkenswerten Beitrag zu einem wichtigen Aspekt der jüngeren österreichischen Architekturgeschichte. Die Entwicklung dieser Arbeiten ist anfänglich durch historisierende postmoderne Tendenzen gekennzeichnet, um schließlich in radikalere direkte Versuche zur Anknüpfung an die inzwischen fast verloren gegangene Entwurfstradition des regionalspezifischen Ausstattungshandwerks in Wien zu münden. Außerdem werden Kooperationen mit anderen Architekten (Otto Kapfinger, Hermann Czech), mit Künstlern (Oskar Putz, Gilbert Bretterbauer, Helmut Federle, Gerwald Rockenschaub) gesucht und zu spezifischen Entwurfsergebnissen gebracht, die sich jenseits aller modischen Tendenzen trotz oder gerade wegen ihrer zeithältigen Materialität heute wie zeitlos gerieren.


...zum Buch
01.06.17here + there: EDUARDO SOUTO DE MOURA, Porto
Ort: Hochschule München, Fakultät für Architektur | Karlstraße 6 | Aula    Uhrzeit: 19:00    

Vortragsreihe im Sommersemester 2017
Hochschule München, Fakultät für Architektur
22.06.17here + there: Wim Eckert, Zürich
Ort: Hochschule München, Fakultät für Architektur | Karlstraße 6 | Aula    Uhrzeit: 19    

Vortragsreihe im Sommersemester 2017
Hochschule München, Fakultät für Architektur

Öffnungszeiten

Residenzstraße 18
Mo - Fr 9.30 - 19.00 Uhr
Sa 10.00 - 18.30 Uhr
   
Türkenstraße 30
Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr
Sa 9.00 - 18.00 Uhr
   

Newsletter










Facebook & Co

Architekturbuchhandlung


Kunstbuchhandlung