Shop

Warenkorb
Erweiterte Suche

Aktuell

Neuerscheinungen
Umzug

Service

Veranstaltungen
Titelanfrage
Services

L.Werner

Kontakt / Lageplan
Geschichte
AGB / Impressum

L.Werner
Buchhandlung
seit 1878


Jetzt da

 

Freespace - Architektur-Biennale Venedig 2018. La Biennale di Venezia 16. Mostra Internazionale di Architettura. 2 vols. Catalogue


2018, Kte., 768 S., Abb., Engl.
Biennale


With the theme of Freespace, the Biennale Architettura 2018 will present for public scrutiny examples, proposals, elements - built or unbuilt - of work that exemplifies essential qualities of architecture which include the modulation, richness and materiality of surface; the orchestration and sequencing of movement, revealing the embodied power and beauty of architecture.- Curators Yvonne Farrell and Shelley McNamara introduce with these words, part of the FREESPACE Manifesto, the 16th International Architecture Exhibition. A complex exhibition in which architects - accompanied by 63 National Participations, 12 Collateral Events, and a Special Project - are invited to reveal the FREESPACE ingredient embedded in their work.


Tolle Neuerscheinung !

 

Sigrid Neubert

Architekturfotografie der Nachkriegsmoderne
Seehausen, Frank Herausgegeben von Derenthal, Ludger. Fotos: Neubert, Sigrid
2018. 336 S. 570 Fotografien, Pläne und Grundrisse 29.40 cm LN
HIRMER


Sigrid Neuberts sensible und ausdrucksstarke Fotografien prägen bis heute das Bild der süddeutschen Architektur der Nachkriegs- und Spätmoderne. Als eine der wenigen Architekturfotografinnen ihrer Zeit interpretierte sie zwischen 1957 und 1989 vor allem in Bayern zahlreiche herausragende Bauten, fotografierte aber auch in Österreich, Afrika und Südamerika.30 Jahre lang arbeitete die Münchner Architekturfotografin Sigrid Neubert mit bedeutenden Architekten der Nachkriegs- und Spätmoderne zusammen, darunter so unterschiedliche Charaktere wie Kurt Ackermann, Walther und Bea Betz, Hans-Busso von Busse, Hardt-Waltherr Hämer, Alexander von Branca, Gustav Peichl, Manfred Lehmbruck, Paul Stohrer und Karl Schwanzer. Mit ihren einfühlsamen, erstmals in diesem Umfang zugänglich gemachten Fotografien arbeitete sie die individuellen Qualitäten der Architektur heraus. Das Buch zeigt den Facettenreichtum der Nachkriegsmoderne, darunter zahlreiche verborgene oder mittlerweile zerstörte architektonische Schätze.


Erscheint im Oktober in Neuauflage !

 

Bauentwurfslehre

Grundlagen, Normen, Vorschriften
Neufert, Ernst Mitarbeit: Kister, Johannes; Lohmann, Matthias; Merkel, Patricia; Brockhaus, Mathias
42. Aufl. Oktober 2018. 235 mm GEB, Subs.-Preis bis 09.01.2019 129,99, danach 154,99
SPRINGER, BERLIN; SPRINGER FACHMEDIEN WIESBADEN


Übersichtliche Funktions-Schemata und Typologien für alle Gebäudearten und Baulichen Anlagen, Maße und Abmessungen für Räume, Einrichtungen und Geräte können im "Neufert" verlässlich nachgeschlagen werden und bieten dem Planenden einen schnellen Überblick und sicheren Einstieg in alle Entwurfsthemen.Auch die 42. Auflage des Standardwerks für den Bauentwurf wurde inhaltlich und grafisch weiter überarbeitet und aktualisiert.


Subskriptionspreis noch bis zum 31.08.2018 !

 

Atlas zum Städtebau, 2 Bde.

Band 1: Plätze Band 2: Straßen Vorbestellpreis bis 31.08.2018. Späterer Ladenpreis: 128.00 EUR
Herausgegeben von Lampugnani, Vittorio Magnago; Tubbesing, Markus; Stühlinger, Harald R.
2018. 732 S. 1600 Abbildungen überw. in Farbe 34.40 cm GEB
HIRMER


Die zweibändige Publikation stellt 68 der städtebaulich wichtigsten Straßen, Plätze, Höfe und Uferpromenaden Europas vor. Planzeichnungen von der urbanen Gesamtsituation bis zum minutiösen Detail, knappe geschichtliche Abrisse und eigens angefertigten Fotografien bieten ein sachlich systematisiertes Panorama der entscheidenden Stationen einer damit aufwendig dokumentierten Geschichte des Städtebaus. Mit ihrer überaus reichen Ausstattung von vermaßten Grund- und Aufrissen, Schnitten und materiellen Bestandsaufnahmen sind die Bände eine einzigartige Leistung architekturgeschichtlicher Dokumentation.


Neuerscheinungen

 

Hans Scharoun

Bauten und Projekte
Krohn, Carsten
2018. 208 S. 75 b/w and 200 col. ill., 75 b/w ld 330.00 mm GEB
BIRKHÄUSER BERLIN


Hans Scharoun ist einer der bedeutendsten deutschen Architekten des 20. Jahrhunderts: Als Vertreter einer organischen Architektur schuf er eigenwillig-fantasievolle Bauten, welche die sozialen Lebensvorgänge dynamisch zum Ausdruck bringen. Sein Werk reicht von Einfamilienhäusern und Wohnsiedlungen bis zur deutschen Botschaft in Brasilien und zu urbanen Ikonen wie der Philharmonie in Berlin. Das Buch - in Zusammenarbeit mit dem Baukunstarchiv der Akademie der Künste, Berlin, entstanden - dokumentiert in Text und Bild sämtliche bislang bekannten realisierten Bauten Scharouns, erstmals auch sein Frühwerk in Ostpreußen. Durch die eigens aufgenommenen Fotografien Carsten Krohns sowie historische Fotos und Pläne aus dem Hans-Scharoun-Archiv entsteht ein neuer Blick auf diese expressiv-organische Architektur.

Gerhard Richter

Abstraktion. Katalog zur Ausstellung im Museum Barberini
Herausgegeben von Westheider, Ortrud; Philipp, Michael. Vorlage: Richter, Gerhard
2018. 240 S. 174 Farbabb. 300 mm GEB
PRESTEL


Die Publikation widmet sich den abstrakten Strategien und Verfahrensweisen im Gesamtwerk des Künstlers. Gerhard Richter begreift Malerei als eine Klammer um die Brüche des 20. Jahrhunderts. In den 1960er-Jahren begann eine Hinterfragung der Malerei, die ihn bis heute beschäftigt. Für die Ausschnitt-Bilder fotografierte er kleine Details aus seiner Farbpalette und übertrug sie in fotorealistischer Technik auf großformatige Leinwände. In den Farbtafeln der 1970er-Jahre überließ er die Nachbarschaften der Farben dem Zufall und unterzog die Malerei einem objektivierbaren Verfahren. Seit 1976 entsteht die Werkgruppe der Abstrakten Bilder, bei der Richter den Farbauftrag mit Pinsel, Rakel und Spachtel einem Wechselspiel aus bewussten Entscheidungen und zufälligen Prozessen überlässt. Erstmalig widmet sich eine Publikation der Abstraktion im Gesamtwerk Gerhard Richters und damit einem Hauptthema einer der weltweit prägendsten Künstlerpersönlichkeiten der Gegenwart.

Schichten

Möbeldesign vom Klassizismus bis zur Moderne
Thillmann, Wolfgang
2018. 224 S. 249 Abbildungen 30 cm GEB
HIRMER


Möbel aus geschichtetem Holz finden sich bereits ab dem Ende des 18. Jahrhunderts. Erstmals werden Geschichte und Bedeutung dieser Technologie für das Möbeldesign bis in die 1930er-Jahre umfassend dargestellt. Die Entwürfe von Marcel Breuer, Alvar Aalto und anderen Gestaltern des 19. Jahrhunderts zeigen die Möglichkeiten eines faszinierenden Materials.Der französische Kunstschreiner Jean-Joseph Chapuis (1765-1864) und Michael Thonet (1796-1871) sind die ersten, die Anfang des 19. Jahrhunderts mit verschiedenen Herstellungsverfahren experimentieren, um gebogene Möbelteile aus Schichtholz herzustellen. Ihre technischen Lösungen weisen weit in das 20. Jahrhundert voraus. Untrennbar verbunden mit der Geschichte des Schichtholzes ist die "Entdeckung" der gestalterischen Möglichkeiten von Sperrholz, das aus kreuzweise übereinandergelegten und verleimten Holzlagen besteht. Ohne dieses nur industriell herzustellende Material wären die funktionalen Möbel der Moderne undenkbar.

Öffnungszeiten

   
Türkenstraße 30:
Mo - Fr  9.00 - 19.00 Uhr
Sa 9.00 - 18.00 Uhr
   

Facebook & Co

Architekturbuchhandlung


Kunstbuchhandlung


Instagram

Folge uns auf Instagram