Shop

Warenkorb
Erweiterte Suche

Aktuell

Neuerscheinungen

Service

Veranstaltungen
Titelanfrage
Services

L.Werner

Kontakt / Lageplan
Geschichte
AGB / Impressum

L.Werner
Buchhandlung
seit 1878


04.05.2019
bis
01.09.2019
JOYFUL ARCHITECTURE – EUROPEAN ARCHITECTURAL PHOTOGRAPHY PRIZE ARCHITEKTURBILD 2019
Ort: Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43    

Der Europäische Architekturfotografie-Preis architekturbild wird seit 1995 alle zwei Jahre ausgeschrieben. 2003 übernahm der architekturbild e.v. die Betreuung, seit 2008 unterstützt ihn das DAM, 2016 kam die Bundesstiftung Baukultur als dritter Kooperationspartner hinzu. Die Auslobung zielt auf die gebaute Umwelt und die fotografisch-künstlerische Auseinandersetzung mit ihr und steht jeweils unter einem vorgegebenen Motto. 2019 heißt es „Joyful Architecture“. Die gängigen Erwartungen an Architektur lassen sich mit Nutzbarkeit, städtebauliche Einbettung, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Ästhetik umreißen. Darüber, dass Architektur auch Spaß machen kann und darf, wird (zu) selten nachgedacht. Mit dem diesjährigen Preis waren die Fotografen aufgefordert, ihre Standpunkte zu freudvoller Architektur zu zeigen – freie Interpretationen möglich. Die Bildserie des diesjährigen Gewinners, dem Fotografen Dirk Härle, steht im Zentrum der Ausstellung. Alle weiteren Preise, Auszeichnungen und Anerkennungen sind ebenfalls zu sehen.
13.06.2019
bis
08.09.2019
Ausstellung : Zugang für Alle ! Sao Paulos soziale Infrastrukturen
Ort: Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne    

28.06.2019
bis
27.07.2019
"Katz - Maus - Haus"
Ort: Galerie Handwerk Max-Joseph-Straße 4 80333 München    

Dass die Liebe des Menschen zu seinen Tieren wie Hund, Katze oder Vogel bekanntlich keine Grenzen kennt, ist bekannt. Allein in deutschen Haushalten leben mehr als 34 Millionen Haustiere. Längst ist die Haustierindustrie ein lukratives Millionengeschäft. Auch das Design ist auf dieses Phänomen aufmerksam geworden und immer mehr Ideen oder Veröffentlichungen zum Thema kleine Architekturen für Tiere sind zu entdecken.
Neben dem Zusammenleben mit Hund, Katze, Meerschweinchen und Hamster kann man, auch in den Städten, den neuen Trend beobachten, sich Hühner zu halten oder Bienenvölker zu kultivieren. Die Artenschutzdebatte zeigt die Aktualität des Themas. Behausungen im Garten bieten Tieren Schutz vor Fressfeinden oder Temperaturschwankungen, gegen die Kälte im Winter oder als Rückzugsort in den heißen Sommermonaten. Es kann sich dabei um Brutstätten, Tagesquartiere oder Schlafplätze handeln.
24.07.2019
bis
03.08.2019
Tochtermann Wündrich Icastic architecture
Ort: Architekturgalereie München Türkenstrasse 30 80333 München    

"...In diesem Fall verstehe ich die icastische Architektur als eine, die ihr eigenes Bild nüchtern und bildlich darstellt. Eine Architektur, die ihre Essenz, ihre eigenen Formen und Elemente auf unmittelbare, einprägsame und selbstreferentielle Weise beschreibt. Gleichzeitig gehen diese abstrakten Formen aber über das rein Rationale hinaus und verweisen auf eine mögliche Ablenkung oder spielerische Originalität....".

Enrico Molteni in'Icastic architecture' Mailand, 2018

Anlässlich der Veröffentlichung ihres ersten monographischen Buches "Ausgewählte Projekte" durch den italienischen Herausgeber Libria zeigt das Architekturbüro Tochtermann Wündrich eine Auswahl von fünf aktuellen Werken in Zeichnungen und großformatigen Modellen.
Tochtermann Wündrich wurde 2012 in Mailand und 2014 in München gegründet. In den Jahren 2015 und 2016 realisierten sie ihre ersten beiden Arbeiten; 6x8 m Haus in Wien und die Zugangsrampe Verpackerei Gö. Das Büro ist für den BDA Young German Architects Award 2016 und den DAM Deutschen Architekturpreis 2017 nominiert. Seit 2011 sind Alexander Tochtermann und Philipp Wündrich eingeladen, an verschiedenen europäischen Universitäten wie dem Politecnico di Milano, der ETH Zürich, der Accademia di architettura di Mendrisio und der Akademie der Bildenden Künste München zu lehren.


...zum Buch
04.08.2019
bis
15.09.2019
Schöpferische Wiederherstellung Fotografien von Klaus Kinold
Ort: Architekturgalerie München im Kunstareal Türkenstrasse 30 80333 München    

Zu seinem 80. Geburtstag wird der international geschätzte Münchner Architekturfotograf Klaus Kinold mit einer thematischen Ausstellung von der Stiftung des BDA Bayern und der Architekturgalerie München geehrt. Kinolds Fotografien ausgewählter Bauten von Hans Döllgast, Karljosef Schattner und Josef Wiedemann zeigen in eindrücklicher Weise das Werk dieser herausragenden Architekten des Wiederaufbaus in Bayern. Als Pionier der „schöpferischen Wiederherstellung“ beschädigter Gebäude wirkte der Münchner Baumeister und Hochschullehrer Hans Döllgast (1891–1974). Seine Reparaturen der Alten Pinakothek und der Basilika St. Bonifaz bezeugen durch die Verbindung von handwerklicher Tradition und modernen Baustoffen seine Haltung, die Döllgast selbst einmal als „Mischung aus unbestrittener Avantgarde und reservierter Nachhut“ bezeichnet hat. In der Nachfolge von Döllgast haben vor allem zwei seiner Absolventen beispielhafte Werke geschaffen. Karljosef Schattner (1924–2012), der langjährige Diözesanbaumeister des Bistums Eichstätt und Josef Wiedemann (1910–2001), dessen interpretierende Rekonstruktion der stark zerstörten Glyptothek am Königsplatz zu den Meisterwerken der Nachkriegsmoderne Deutschlands zählt.

...zum Buch
11.10.2019
bis
20.01.2020
Ausstellung : Balkrishna Doshi - Architecture for the People
Ort: Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne    



...zum Buch
15.10.20193+6 Reduktion und Erneuerung - Vorträge zum zeitgenössischen Sakralbau
Ort: DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, Finkenstraße 4, 80333 München    Uhrzeit: 19.00 Uhr    

Christ & Gantenbein - Umbau Swiss Church London
13.11.20193+6 Reduktion und Erneuerung - Vorträge zum zeitgenössischen Sakralbau
Ort: DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, Finkenstraße 4, 80333 München    Uhrzeit: 19.00 Uhr    

Florian Nagler Architekten - Wiederaufbau St. Martha, Nürnberg
04.12.20193+6 Reduktion und Erneuerung - Vorträge zum zeitgenössischen Sakralbau
Ort: DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, Finkenstraße 4, 80333 München    Uhrzeit: 19.00 Uhr    

Innauer-Matt Architekten - Neubau Kapelle Wirmboden, Schnepfau

Öffnungszeiten

   
Mo - Fr  9.30 - 19.00 Uhr
Sa 9.30 - 18.00 Uhr
   


Newsletter