Shop

Warenkorb
Erweiterte Suche

Aktuell

Neuerscheinungen

Service

Veranstaltungen
Titelanfrage
Services

L.Werner

Kontakt / Lageplan
Geschichte
AGB / Impressum

L.Werner
Buchhandlung
seit 1878


30.04.2019
bis
06.06.2019
Ausstellung: Vom Vertrag zum Werk - Ursprung der Kunst und Architektur des Palastes von Mafra
Ort: Bayerische Architektenkammer - Haus der Architektur    Uhrzeit: Mo-Do 9.00-17.00 Uhr, Fr 9.00-15.00 Uhr    

30.04.2019
bis
06.06.2019
Ausstellung: Manuel José Herigoyen - Leben und Werk - Ein portugiesischer Architekt im Königreich Bayern
Ort: Bayerische Architektenkammer - Haus der Architektur    Uhrzeit: Mo-Do 9.00-17.00 Uhr, Fr 9.00-15.00 Uhr    

04.05.2019
bis
01.09.2019
JOYFUL ARCHITECTURE – EUROPEAN ARCHITECTURAL PHOTOGRAPHY PRIZE ARCHITEKTURBILD 2019
Ort: Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43    

Der Europäische Architekturfotografie-Preis architekturbild wird seit 1995 alle zwei Jahre ausgeschrieben. 2003 übernahm der architekturbild e.v. die Betreuung, seit 2008 unterstützt ihn das DAM, 2016 kam die Bundesstiftung Baukultur als dritter Kooperationspartner hinzu. Die Auslobung zielt auf die gebaute Umwelt und die fotografisch-künstlerische Auseinandersetzung mit ihr und steht jeweils unter einem vorgegebenen Motto. 2019 heißt es „Joyful Architecture“. Die gängigen Erwartungen an Architektur lassen sich mit Nutzbarkeit, städtebauliche Einbettung, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Ästhetik umreißen. Darüber, dass Architektur auch Spaß machen kann und darf, wird (zu) selten nachgedacht. Mit dem diesjährigen Preis waren die Fotografen aufgefordert, ihre Standpunkte zu freudvoller Architektur zu zeigen – freie Interpretationen möglich. Die Bildserie des diesjährigen Gewinners, dem Fotografen Dirk Härle, steht im Zentrum der Ausstellung. Alle weiteren Preise, Auszeichnungen und Anerkennungen sind ebenfalls zu sehen.
09.05.2019
bis
16.06.2019
"Schöpferische Wiederherstellung" Architekturfotografien von Klaus Kinold
Ort: Galerie im Stadttheater Schlosslände 1 85049 Ingolstadt    

Der Kunstverein Ingolstadt und die Stiftung des BDA Bayern ehren den international geschätzten Münchner Architekturfotografen Klaus Kinold zu seinem 80. Geburtstag mit einer thematischen Ausstellung. Unter dem Titel „Schöpferische Wiederherstellung“ werden vom 09. Mai bis zum 16. Juni 2019 Fotografien ausgewählter Bauten von Hans Döllgast, Karljosef Schattner und Josef Wiedemann gezeigt.

Die „schöpferische Wiederherstellung“ beschädigter Gebäude war nach dem Zweiten Weltkrieg besonders in Bayern ein wichtiges Thema der Architektur. Als Pionier dieser Entwicklung wirkte der Münchner Baumeister und Hochschullehrer Hans Döllgast (1891–1974). Seine bedeutendsten Leistungen sind die Reparaturen der Alten Pinakothek, der Basilika St. Bonifaz und der großen städtischen Friedhöfe in München. Sie bezeugen in der Verbindung von handwerklicher Tradition und modernen Baustoffen auf prägnante Weise sein eigenwilliges Werk, das Döllgast selbst einmal als „Mischung aus unbestrittener Avantgarde und reservierter Nachhut“ bezeichnet hat.
15.05.2019
bis
06.07.2019
Ausstellung : Snohetta Shaping - Snohetta Interaction
Ort: Architekturgalerie München, Türkenstr. 30, 80333 München    Uhrzeit: Mo-Fr 9.00-19.00 Uhr    

Zu seinem 30-jährigen Bestehen wird das international bekannte Büro Snøhetta seine Projekte und Herangehensweise an zwei Orten, in der Architekturgalerie im Kunstareal und im BUNKER, mit einer Doppelausstellung erstmals in München präsentieren. Snøhetta pflegt weder einen wieder erkennbaren Stil, noch legen sich die Architekten und Landschaftsarchitekten auf Formalismen fest. Vielmehr prägt eine intensive Auseinandersetzung mit dem Ort, dem Kontext, der Geschichte des Ortes, der Bauaufgabe, dem Bauherrn und den Möglichkeiten für die künftigen Nutzer die Entwürfe. In einem interdisziplinären Prozess kristallisiert sich ein tragfähiges, starkes Konzept als Basis für den Entwurf heraus. Diese Herangehens- und Arbeitsweise bezeichnet Snøhetta als „contextual conceptualism“.
Anhand von drei Projekten zeigt die Ausstellung in der Architekturgalerie München im Kunstareal, wie Snøhetta Gebäude und Räume „formt“. Für die Manufaktur, den Spielturm und die Streuobstwiese, drei Projekte, die für das Unternehmen Swarovski entstanden sind, entwickelte Snøhetta jeweils unkonventionelle neue Typologien und interpretierte Bekanntes neu. Modelle, Fotos und Skizzen dokumentieren den Prozess des „Shaping“. Zusätzlich visualisieren Arbeitsmodelle unterschiedlicher Projekte den Entwurfs- und Arbeitsprozess, in dem traditionelles Handwerk genauso wie die neusten digitalen Techniken zum Einsatz kommen.
Die Ausstellung in der Architekturgalerie München im BUNKER fokussiert mittels unterschiedlicher Video-Projektionen sowohl auf die Interaktion im Entstehungsprozess der Architektur als auch auf die Interaktion der Nutzer mit internationalen Projekten und Bauten.


...zum Buch
28.05.2019Veranstaltungsreihe in der Architekturgalerie im BUNKER "Baue lieber ungewöhnlich"
Ort: Architekturgalereie im BUNKER, Blumenstr.22, München    Uhrzeit: 19.00 Uhr    

Sandra Hofmeister und Patrick Lüth sprechen über Entwerfen und Bauen in einer und für eine digitale(n) Welt. Über Entwurfsprozesse und Umsetzung zwischen analog und digital und das Beste aus beiden Welten.
04.06.20193+6 Reduktion und Erneuerung - Vorträge zum zeitgenössischen Sakralbau
Ort: DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, Finkenstraße 4, 80333 München    Uhrzeit: 19.00 Uhr    

Kissler + Effgen - Umbau St. Bartholomäus Köln
05.06.2019Vortrag, Buchpräsentation und Feier : 30 Jahre Snohetta
Ort: Architekturgalerie im Bunker, Blumenstr. 22, München    Uhrzeit: 19.00 Uhr    



...zum Buch
05.06.2019
bis
10.07.2019
Ausstellung „Die Bausysteme von Angelo Mangiarotti“
Ort: Oskar von Miller Forum Oskar-von-Miller-Ring 25 80333 München    

Das Bauen mit Systemen hat angesichts der Notwendigkeit, Wohnraum in großem Umfang neu zu realisieren, in den letzten Jahren aufgrund wetterunabhängiger, vorgefertigter und weitgehend kostensicherer Produktion zunehmend an Bedeutung gewonnen.
In dieser Situation hat die Arbeit des italienischen Architekten und Designers Angelo Mangiarotti (1921 bis 2012) aus den 60er und 70er Jahren besondere Aktualität. So konzentriert sich die Ausstellung im Oskar von Miller Forum auf seine Arbeit als Pionier auf dem Gebiet der industriellen Produktion von Bausystemen aus Stahlbeton mit Blick auf die Ästhetik der Konstruktion.
Zur Eröffnung am 4. Juni um 18:30 Uhr gibt der Architekt Prof. Thomas Herzog, EoE der TU München, eine Einführung über „Die Bausysteme von Angelo Mangiarotti - Meister der Technologie und Ästhetik des Bauens“. Dabei wird er vor allem auf die Bedeutung von dessen Ingenieurkompetenz für die Architektur von heute eingehen.
06.06.2019Mjøstårnet – 85 m hohes Holzgebäude in Norwegen
Ort: Oskar von Miller Forum Oskar-von-Miller-Ring 25 80333 München    Uhrzeit: 18:30    

Mjøstårnet ist ein 85 m hohes, gemischt genutztes Gebäude aus Holz in Brumunddal in Norwegen. Es wurde im März 2019 fertig gestellt und bereits vom CTBUH (Council on Tall buildings and Urban Habitat) offiziell als höchstes Holzgebäude der Welt anerkannt.
Rune Abrahamsen, CEO von Moelven Limtre AS: „Die Nachfrage nach nachhaltigen Lösungen für die Zukunft ist groß und Mjøstårnet ist jetzt das weltweit höchste Modellbeispiel dafür.“
Rune Abrahamsen ist CEO von Moelven Limtre AS, Norwegens größtem Leimholzhersteller. Zuletzt verantwortete er die Bauarbeiten für den kürzlich fertiggestellten 18-geschossigen Holzbau Mjøstårnet in Brumunddal.
13.06.2019
bis
08.09.2019
Ausstellung : Zugang für Alle ! Sao Paulos soziale Infrastrukturen
Ort: Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne    

25.06.2019Building Landscapes
Ort: Architekturgalerie im Bunker, Blumenstr. 22, München    Uhrzeit: 19.00 Uhr    

Regine Keller und Jenny Osuldsen, Snohetta Oslo, sprechen über die Landschaft der Zukunft
02.07.20193+6 Reduktion und Erneuerung - Vorträge zum zeitgenössischen Sakralbau
Ort: DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, Finkenstraße 4, 80333 München    Uhrzeit: 19.00 Uhr    

Staab Architekten - Umbau Liebfrauenkirche, Dortmund

...zum Buch
11.10.2019
bis
20.01.2020
Ausstellung : Balkrishna Doshi - Architecture for the People
Ort: Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne    

15.10.20193+6 Reduktion und Erneuerung - Vorträge zum zeitgenössischen Sakralbau
Ort: DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, Finkenstraße 4, 80333 München    Uhrzeit: 19.00 Uhr    

Christ & Gantenbein - Umbau Swiss Church London
13.11.20193+6 Reduktion und Erneuerung - Vorträge zum zeitgenössischen Sakralbau
Ort: DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, Finkenstraße 4, 80333 München    Uhrzeit: 19.00 Uhr    

Florian Nagler Architekten - Wiederaufbau St. Martha, Nürnberg
04.12.20193+6 Reduktion und Erneuerung - Vorträge zum zeitgenössischen Sakralbau
Ort: DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, Finkenstraße 4, 80333 München    Uhrzeit: 19.00 Uhr    

Innauer-Matt Architekten - Neubau Kapelle Wirmboden, Schnepfau

Öffnungszeiten

   
Mo - Fr  9.30 - 19.00 Uhr
Sa 9.30 - 18.00 Uhr
   


Newsletter